Kfz-Check 2014 - Verkehrswacht Wolfsburg

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kfz-Check 2014

Programme > Kfz-Check

Kfz-Check 2014

Am Samstag, 27. September,  lud Verkehrswacht  und Polizei Wolfsburg mit Partnern zu einem kostenlosen Auto-Check für Fahrzeuge ein, die älter als fünf Jahre sind.

Auf dem Gelände des TÜV Nord, in der Borsigstraße wurden von 10 bis 15 Uhr verschiedene Servicestellen aufgebaut. Der Andrang war wieder sehr groß. Nebenstehend einige Bilder vom Kfz-Check.

Auf einem Rundkurs wurden die Fahrzeugführer zu den einzelnen Stationen geleitet, an denen mögliche Mängel festgestellt werden können. Mit von der Partie auf dem Gelände des TÜV sind die Malteser, die den Verbandkasten auf Norm, Vollständigkeit und Datum überprüfen.

AUTO plus überprüfte die Lichttechnik, die Elektrik, die Betriebsstoffe wie Öl und Kühlwasser und führte eine Sichtprüfung des Motors und der Aggregate durch. Weiterhin wurde eine Sichtprüfung der Reifen und Felgen durchgeführt. Natürlich war der TÜV selbst dabei, der die Bremsanlage und den Stand der Bremsflüssigkeit sowie die Abgasanlage und auch das Fahrwerk unter die Lupe nahm.

An dem Stand der Verkehrswacht konnte ein neuer Verbandkasten, der der gültigen Norm entspricht, kostengünstig von der Firma AUTO plus erworben werden. Ebenfalls im Angebot waren die neuen Pflicht-Warnwesten ab Juli diesen Jahres sowie für einige europäische Länder wie Italien, Portugal, Österreich und Spanien. Außerdem gab es hier auch viele Informationen rund um das Thema Verkehrssicherheit. Die Polizei war ebenfalls vor Ort und wird Aufklärungsarbeit leisten und die Verkehrsteilnehmer für ständige Verkehrssicherheit ihres Fahrzeugs sensibilisieren.

Weitere Infos zum Kfz-Check erhalten Sie über die Verkehrswacht Wolfsburg, Klaus Seiffert, Tel. 05362/66160 oder die Polizeiinspektion Wolfsburg, Rainer Stapel, Tel. 05361/4646109.

Hier finden Sie die Einladung, die Stationen des Rundkurses und den Laufzettel für die Veranstaltung vom 27.09.2014

Bitte unbedingt beachten:
Sollte der Andrang wieder so groß sein wie in den letzten Jahren, wird nach Ausgabe der 60. Anmeldung kein Fahrzeug mehr für den Kfz-Check angenommen. Das kann schon gegen 12.00 Uhr erfolgen. Deshalb sind auch Wartezeiten bis ca. drei Stunden mit einzuplanen.


 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü