Medien 2014 1. Halbjahr - Verkehrswacht Wolfsburg

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Medien 2014 1. Halbjahr

Pressemitteilungen

In dieser Rubrik werden wir Ihnen Beiträge der örtlichen Presse zur Verfügung stellen.

2. Codieraktion der Verkehrswacht Wolfsburg

350 Besucher bei Fahrrad-Aktion
Verkehrswacht und Polizei vor Modehaus Biewendt in Fallersleben


Fallersleben: Über eine großartige Resonanz freuten sich jetzt Verkehrswacht und Polizei Wolfsburg. Sie hatten zu einer Fahrrad-Aktion vor dem Modehaus Biewendt in Fallersleben eingeladen. 350 Besucher informierten sich an dem Stand, 63 Zweiradfahrer ließen auch gleich ihr Fahrrad codieren.

Klaus Seiffert, der die Nummern eingravierte, ist von dem Erfolg der Aktion überzeugt. Dafür spricht auch die Bilanz: „ 19 Jahre lang codieren wir Fahrräder, erst fünf davon sind als gestohlen gemeldet worden – und sogar wieder aufgetaucht."

(Beiträge der Wolfsburger Allgemeinen und des Wolfsburger Blatt vom 16.06.2014
sowie der Wolfsburger Nachrichten vom 02.07.2014)

2. Codieraktion der Verkehrswacht Wolfsburg

Fallersleben: Die Verkehrswacht Wolfsburg startet in Zusammenarbeit mit der Polizei am Samstag, 14. Juni, von 9 bis 13 Uhr mit der zweiten Fahrrad-Codierungs-Aktion in diesem Jahr. Standort ist das Modehaus Biewendt in der Marktstraße 2 in Fallersleben.

(Beitrag des Wolfsburger Blatt vom 10.06.2014 sowie
der Wolfsburger Nachrichten vom 10.06.2014 und Wolfsburger Rundblick und Wolfsburger Kurier vom 08.06.2014
und Wolfsburger Allgemeine vom 11.06.2014)

Kontrollen auf der B188

Verkehrswacht Wolfsburg beteiligte sich mit Geschwindigkeitsmessungen

Am 21. Mai wurden an den Gefahrenschwerpunkten auf der B188 im Raum Gifhorn und Wolfsburg durch die Polizei im Rahmen einer Großaktion Fahrzeuge überprüft. Von 130 kontrollierten Fahrzeugen waren 31 zu schnell unterwegs.

Klaus Seiffert von der Verkehrswacht Wolfsburg hat die Aktion mit einer Geschwindigkeitsmessung begleitet. Das Messgeräte wurde zwischen der Abfahrt zum VW-Parkplatz Kästorf und Schlosskreuzung in der Zeit von 10 bis 15 Uhr positioniert.  Die Ergebnisse sind erschreckend. Das zeigen auch einige Fotos.

Spitzengeschwindigkeiten:
Zweirad             61 km/h um 13.00 Uhr (mehrfach)
Pkw                136 km/h um 14.15 Uhr
LT                      75 km/h um 14.00 Uhr (mehrfach)
Lkw                   68 km/h um 13.45 Uhr (mehrfach)
Lastzug             70 km/h um 13.15 Uhr (mehrfach)

Die komplette Auswertung können Sie dieser Datei entnehmen: B188 Statistik

Fazit von Klaus Seiffert: Erschreckend ist das Verhalten gerade von Fahrzeugen, die mit Straßenbau zu tun haben. Sie donnern mit ihren LT, Lkw und Lastzügen durch die Baustelle, als sei dort freie Fahrt angesagt. Die Bauarbeiter und insbesondere die Fahrzeuge haben große Probleme, zu und von der Baustelle zu kommen. Das dort noch nichts passiert ist, grenzt schon an ein Wunder. Egal ob es sich um Linienbusse, Feuerwehr, Taxen, Schulbusse, städtische Betriebe usw. handelt, die Baustelle und insbesondere der Schutz der Bauarbeiter wird nicht wahrgenommen - das trifft insbesondere für die dafür eingerichtete 30 km/h zu. Nur 13,2 % aller durch die Messung erfassten Fahrzeuge haben sich an die 30 km/h gehalten. Wobei davon einige Fahrzeuge eigentlich noch abgezogen werden müssten, da sich ja hin und wieder ein Stau gebildet hatte und sie einfach nicht schneller fahren konnten. Auf den gegenüberliegenden beiden Fahrspuren in Richtung Kästorf geht die "Post" so richtig ab der Schlosskreuzung. Da werden regelrecht Rennen gefahren - auch zwischen Lkw/Lastzüge.

Hier finden Sie Beitäge der Wolfsburger Allgemeinen vom 22.05.2014 und
der Wolfsburger Nachrichten vom 22.05.2014

Schüler übten im Verkehr

Grundschule Sülfeld: Fußgängerdiplom und Fahrradparcours

Sülfeld. Reaktionssimulator, Fußgängerdiplom, Fahrradparcours und Busschule: Bei der Mobilitätswoche hatten 95 Sülfelder Grundschüler knifflige Aufgaben zu bewältigen. Motto: Sicher durch den Straßenverkehr.

mehr ...

(Beitrag der Wolfsburger Allgemeinen vom 13.05.2014 sowie der
Wolfsburger Nachrichten vom 13.05.2014 und des Wolfsburger Blatt vom 11.05.2014)

Verkehrswacht-Rekord: 8.000 codierte Fahrräder

Aktion bei Zweirad Wichmann war ein Erfolg

Dieser Rekord kann sich sehen lassen: Mit ihrer jüngsten Aktion hat die Verkehrswacht in Wolfsburg die Marke von 8.000 codierten Fahrrädern jetzt geknackt.

mehr ...

(Beitrag der Wolfsburger Allgemeinen vom 15.05.2014 und
Wolfsburger Blatt vom 12.05.2014 sowie
Wolfsburger Nachrichten vom 17.05.2014)


Codierungsaktion der Verkehrswacht

Fahrräder vor Diebstahl schützen

WOLFSBURG. Die Verkehrswacht Wolfsburg startet in Zusammenarbeit mit der Polizei am Samstag, 10. Mai, von 9 bis 13 Uhr mit der ersten Fahrrad-Codierungs-Aktion in diesem Jahr.

mehr ...

(Beitrag des Wolfsburger Kurier vom 27.04.2014 und des Wolfsburger Blatt vom 06.05.2014)

Trend: Mit Helm auf dem Fahrrad - Bedeckung kann Leben retten

Fahrradhelme können bei Stürzen Leben retten. Diese Erkenntnis setzt sich bei Wolfsburgern immer stärker durch. Auch die Verkehrswacht Wolfsburg appelliert daran, einen Helm aufzusetzen. "Wer keinen trägt, handelt grob
fahrlässig", so Vorsitzender Klaus Seiffert. Denn schlage der Kopf bei Stürzen auf harten Asphalt, drohen schwerste Schädelverletzungen, die sogar tödlich sein können. Klaus Seiffert geht dabei mit gutem Beispiel voran. "Ich trage seit Mitte der 80-er Jahre Helm."

mehr ...

(Beitrag der Wolfsburger Allgemeinen vom 24.04.2014)

Erste Unfälle mit E-Bikes

Geschwindigkeit nicht unterschätzen

Auf Wolfsburger Straßen fahren mittlerweile immer mehr E-Bikes (Pedelec). Sie sind ein bequemes Fortbewegungsmittel, "aber sie haben auch ein hohes Gefahrenpotenzial, denn sie sind bis zu 25 km/h schnell", warnt Klaus Seiffert von der Verkehrswacht. Letztes Jahr ereigneten sich in Wolfsburg drei Unfälle, an denen E-Bikes (Pedelec) beteiligt waren, zwei Fahrer wurden leicht und einer schwer verletzt.

mehr ...

(Beitrag der Wolfsburger Allgemeinen vom 10.04.2014)

Verkehrswacht codiert wieder Räder

Mehrere Termine ab Mai

Die Wolfsburger Verkehrswacht bietet in Zusammenarbeit mit der Polizei neue Fahrradcodierungen an. "Vor Diebstahl ist keiner gefeit", sagt Vorsitzender Klaus Seiffert.

mehr ...

(Beitrag der Wolfsburger Allgemeinen vom 05.04.2014 und
Wolfsburger Blatt vom 05.04.2014)

Verkehrswacht leistete 2.027 Stunden

Verkehrswacht: Versammlung mit Rückblick
Vortrag über das neue Busliniennetz in Wolfsburg


Wolfsburg (WB/Verkehrswacht) - Es war ein positives Jahr für die Wolfsburger Verkehrswacht: Diese Bilanz zog Vorsitzender Klaus Seiffert am Sonntagvormittag bei der Jahresmitgliederversammlung im Leonardo Hotel. Zudem gab es Ehrungen.

mehr ...

(Beitrag des Wolfsburger Blatt vom 24.03.2014 und
der Wolfsburger Allgemeine vom 24.03.2014 sowie
Wolfsburger Nachrichten vom 09.04.2014)

Verkehrswacht: Ehrung und Berichte

Die Verkehrswacht Wolfsburg hat am Sonntag, 23. März, ab 10 Uhr ihre Jahresmitgliederversammlung im Leonardo-Hotel (ehemals Holiday Inn). Interessierte sind willkommen.
mehr ...

(Beitrag des Wolfsburger Allgemeinen vom 19.03.2014 und
Wolfsburger Blatt vom 18.03.2014
sowie
Wolfsburger Nachrichten vom 22.03.2014)

Das sind die gefährlichsten Straßen der Region

Eine Artikelserie der Braunschweiger Zeitung

Zum aktuellen Thema wurde der Vorsitzende der Verkehrswacht Wolfsburg, Klaus Seiffert, zur Position der Verkehrswacht über die unterschiedliche Auffassung zur Tempobegrenzung/Beschilderung der L292 befragt.

Hier finden Sie die den Beitrag:
Teil 1
Teil 2

Gestohlenes Banner hing über der Autobahn

Stoff der Verkehrswacht taucht nach fünf Monaten wieder auf

Sülfeld. Ein kurioses Ende nahm jetzt der Fall um das in Sülfeld gestohlene Banner der Wolfsburger Verkehrswacht. Über fünf Monate nach der dreisten Tat (WAZ berichtete) tauchte es jetzt an der A-39-Brücke zwischen Mörse und Westhagen wieder auf.

mehr ...

(Beitrag des Wolfsburger Allgemeinen vom 19.03.2014)

"Fahr Rad": Startschuss für Aktion fiel in Vorsfelde

Schulzentrum Im Eichholz: Wettbewerb läuft bis Sommer

Vorsfelde (mbb). Klimaschonend und nachhaltig: Der Wolfsburger Wettbewerb der bundesweiten Aktion "Fahr Rad" startete gestern am Schulzentrum Im Eichholz in Vorsfelde. Bei diesem Wettbewerb ermitteln Schulklassen, wer bis zum Sommer die meisten Kilometer auf dem Fahrrad zurücklegt.

mehr ...

(Beitrag der Wolfsburger Allgemeinen vom 04.03.2014
und Wolfsburger Nachrichten vom 04.03.2014)

Busfahrer-Pass für Kita-Kinder St. Annen-Kita

Aktion mit Verkehrswacht und WVG - Sicher durch den Verkehr

Wolfsburg/Hellwinkel (WB/Verkehrswacht/Wolfsburg) - Zum Abschluss der Fußgängerausbildung hat die Wolfsburger Verkehrs Gesellschaft (WVG) den Kindern der evangelischen St.-Annen-Kindertagesstätte ihre so genannten Busfahrer-Pässe überreicht

mehr ...

(Beitrag des Wolfsburger Blattes vom 14.03.2014
und der Wolfsburger Allgemeinen vom 19.03.2014)

Neuanschaffung eines Laser-Messgerätes durch die Stadt Wolfsburg

Die schon seit einiger Zeit angekündigte Neuanschaffung eines Laser-Messgerätes durch die Stadt Wolfsburg ist nun erfolgt und wurde in dieser Woche an mehreren Unfallschwerpunkten durch den Städtischen Ordnungsdienst (SOD) getestet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SOD wurden mit der Bedienung und Funktionsfähigkeit vor Ort vertraut gemacht und gehen ab dem 27. Januar in die Umsetzungsphase.

Der Vorsitzende der Verkehrswacht, Klaus Seiffert, begrüßt ausdrücklich den Kauf des Laser-Messgeräts. "Die neue Technik ist so ausgefeilt, dass an solchen Stellen, wo es vorher nicht möglich war, nun gemessen werden kann", sagt er. "Es geht uns ja um die Unfallreduzierung. Wenn an kritischen Stellen Tempo-Reduzierungen nicht ausreicht, dann muss eben geblitzt werden, damit die Fahrer es in ihrer Geldbörse spüren.

Nachfolgend die beiden Pressemitteilungen von den Wolfsburger Nachrichten und der Wolfsburger Allgemeinen, in denen Klaus Seiffert zitiert wird.

Wolfsburger Nachrichten
Wolfsburger Allgemeine

Verkehrswacht ehrt bewährte Kraftfahrer

Interessenten müssen sich bis 25. Januar anmelden

Wolfsburg (WB/Verkehrswacht Wolfsburg) - Im Rahmen der Jahresmitgliederversammlung der Verkehrswacht Wolfsburg sollen Kraftfahrer ausgezeichnet werden.

mehr ...

(Beitrag des Wolfsburger Blattes vom 02.01.2014 sowie
der Wolfsburger Nachrichten und Wolfsburger Allgemeine und Wolfsburger Rundblick)

Lassen Sie sich auszeichnen!
Antragsformulare können bis zum 22. Januar 2014 bei der Verkehrswacht Wolfsburg angefordert werden. Mehr Informationen finden Sie hier.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü