>
Direkt zum Seiteninhalt

Medien 2021 1. Halbjahr

Pressemitteilungen
In dieser Rubrik werden wir Ihnen Beiträge der örtlichen Presse zur Verfügung stellen sowie eigene Informationen.
Zum Vergrößern der Fotos klicken Sie bitte in der Bildleiste das kleine blaue Quadrat an.
Schulprojekt: Sicher durch den Straßenverkehr
Sülfeld: Mobilitätswochen fanden an der Sülfelder Grundschule statt.

Sülfeld. „Sicher durch den Straßenverkehr“ lautete das Motto der beiden Mobilitätswochen, die diesmal an der Grundschule Sülfeld stattfand. Gemeinsam mit Verkehrswacht, Polizei und ACE trainierten rund 150 Schüler das richtige Verhalten.

Die Erstklässler absolvierten das Fußgängerdiplom mit Polizeioberkommissarin Silke Hitschfeld. Derweil erkundeten die Zweitklässler Sülfeld. Klaus Seiffert von der Verkehrswacht Wolfsburg: „Sie suchten Gefahrenpunkte und Wege, um die Straßen für sich sicherer zu machen.“ Seiffert kümmerte sich auch um die Verkehrssicherheit der Fahrräder und darum, dass der Fahrradhelm eine große Schutzfunktion für den Radfahrenden hat. Über einen Roller- und Fahrradparcours schickte Ulrich Fischer vom ACE die Kinder der Klassen zwei bis vier um die Motorik zu schulen und die Schüler*innen der vierten Klassen auf die Radfahrprüfung vorzubereiten.

Gerade erschreckend war die Verkehrsbeobachtung, die Seiffert mit den Schüler*innen der dritten und vierten Klassen an vier Tagen je eineinhalb Stunden vornahm. Insgesamt zählten die Kinder an vier Tagen 1397 Fahrzeuge. Davon waren 1104 (79,03 Prozent) allein im Fahrzeug, 105 (7,52 Prozent benutzten das Handy während der Fahrt und 126 (9,02 Prozent) hatten keinen Sicherheitsgurt angelegt.

Als schlechtes Vorbild zeigten sich zehn Radfahrende, die bei Rot über die Fußgängerampel gefahren sind, und 63 Radfahrer, die in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf dem Gehweg fuhren.

Schulleiter Rüdiger Golz ist froh über seine 147 Schützlinge, „die sich jetzt sicherer im Straßenverkehr bewegen können“.
"Hut ab - Helm auf!"

Zur Stärkung der Verkehrssicherheit findet einmal jährlich ein bundesweiter Kontrolltag statt. In diesem Jahr nimmt die Polizei insbesondere Radfahrende in den Fokus und führt am 5. Mai einen Aktionstag mit zahlreichen Verkehrskontrollen und Informationsoffensiven durch. Die Kampagne wird in den sozialen Medien in dieser Woche unter #sichermobilleben und #sicherfuerdich begleitet.

Die Anzahl an Radfahrenden nimmt auch in unserer Region stetig zu. Radfahren
hält fit, gesund und entlastet die Umwelt, gerade in Zeiten der Corona-Pandemie wird immer häufiger zum Fahrrad gegriffen. Pedelecs, E-Bikes und neue Verkehrsformen wie der E-Scooter sind hinzugekommen und verdichten die Vielzahl der Zweiräder auf unseren Straßen. Doch wenn es zu Unfällen mit Radfahrern kommt, gehen diese häufig mit schweren Folgen einher.

Mit der Kampagne "Hut ab - Helm auf! Auch dem Fahrrad, Pedelec oder E-Scooter - selbstverständlich mit Helm" plädiert die Polizei für das Tragen eines Fahrradhelms und erinnert daran, dass er im Falle eines Unfalls das Leben retten kann.

Am Mittwoch, den 5. Mai, werden in der gesamten Region Braunschweig Polizeibeamtinnen und -beamte, die Fahrradstaffel sowie die Fahrradcops auf den Straßen präsent sein und Verkehrskontrollen sowie individuelle Präventionsaktionen durchführen. Gemeinsam mit unseren diesjährigen Kooperationspartnern, dem Verkehrssicherheitsrat, der Deutschen Verkehrswacht, dem ADAC und ADFC wollen wir informieren und für eine verkehrssichere Teilnahme am Straßenverkehr stehen.
 
Polizeipräsident Pientka: "Gesund bleiben! Das sind zurzeit häufig gehörte Wünsche. Bleiben Sie auch im Straßenverkehr achtsam und seien Sie konsequent bei Ihrer eigenen Sicherheit. So selbstverständlich wie wir uns im Auto anschnallen, sollten wir auch beim Fahrradfahren den Helm aufsetzen. Seien Sie Vorbild - machen Sie mit!"

Die Verkehrswacht Wolfsburg hatte geplant, sich mit einer unterstützenden Präventionsaktion zum Radverkehr zu beteiligen. Leider können aufgrund der aktuellen Corona-Lage keine Aktionen vor Ort umgesetzt werden. Statt dessen bieten wir in Zusammenarbeit mit der Polizei Wolfsburg einige digitale Aktionen an.
Auf unserer Seite "Videos" haben wir Ihnen zwei Filme zum Thema Helm zur Verfügung gestellt. Es sind die ersten beiden Filme in der Übersicht. Einen davon "Frag Dr. Horn" finden Sie auch nebenstehend. Klicken Sie einfach das Foto an und starten den Videofilm.

Ehme de Riese geht vorbildlich mit dem Thema Fahrradhelm um - wie man auf dem Foto sieht.

Am 5. Mai haben POK Silke Hitschfeld und Klaus Seiffert Strohballen mit Fahrradhelmen und Infoplakaten an einigen prägnanten Stellen in Wolfsburg aufgestellt (sh. Fotos rechts).
Sicher auf dem Fahrrad unterwegs

Mitte März startete die Verkehrswacht Wolfsburg unter Einhaltung aller Corona-Maßnahmen mit den Mobilitätstagen in einer Grundschule in Wolfsburg. Auf einem Fahrradparcours sollten die Kinder zeigen, wie sicher sie mit ihrem Fahrrad unterwegs sind. Dabei stellte sich heraus, dass viele Kinder entweder gar nicht oder sehr unsicher im Umgang mit dem Zweirad sind. Hier besteht dringender Handlungsbedarf - nicht nur von den Schulen, sondern vor allem auch von den Eltern. Denn der sichere Umgang mit dem Rad ist Voraussetzung, um unfallfrei den Schulweg zu meistern.
Zurück zum Seiteninhalt