Verkehrswacht Wolfsburg e.V.

Verkehrswacht Wolfsburg e.V.
Direkt zum Seiteninhalt
Herzlich willkommen
Wir stellen Ihnen auf diesen Seiten unsere Programme und Projekte vor, die wir im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit in und um Wolfsburg leisten, und wir informieren Sie regelmäßig über Aktionen.

Aktuelle Projekte
Radverkehrskampagne startet in Wolfsburg
Verkehrswacht und Polizei Wolfsburg engagieren sich für mehr objektive und subjektive Sicherheit im Radverkehr
Das Fahrrad gewinnt im Rahmen einer nachhaltigen Mobilität immer mehr an Bedeutung. Ob als Verkehrsmittel für den Weg zur Arbeit, zur Schule oder in der Freizeit: 55 Prozent der Menschen halten es für ein unverzichtbares Verkehrsmittel. Allerdings ist die Zahl der Fahrradunfälle mit schweren Verletzungen und Todesfolge auch in Niedersachsen hoch. Etwa jede Stunde kam im vergangenen Jahr in Niedersachsen ein Radfahrender zu schaden.
Um diesem Trend entgegenzuwirken, beteiligt sich die Verkehrswacht und Polizei Wolfsburg an der landesweiten Radverkehrs-Kampagne. Ziel der Kampagne ist die Verbesserung der Sicherheit für die Radfahrenden und mehr gegenseitige Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmenden.
27.09.2022
Weitere Infos in der Rubrik "Medien".


Gemeinsam helfen
Jetzt abstimmen für das persönliche Herzensprojekt
Mach mit und stimme für das Projekt Nr. 37: Verkehrswacht Wolfsburg - Persönlichkeitsentwicklung für Fußgänger und Radfahrer

Im Rahmen der von der Verkehrswacht Wolfsburg e. V. initiierten Mobilitätswochen lernen Schülerinnen und Schüler, sich als Fußgänger, Radfahrer, Fahrer und Mitfahrer von motorisierten Fahrzeugen sowie als Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel umsichtig sowie sicherheits- und gefahrenbewusst zu verhalten. „Das Fußgängerdiplom fördert die Eigeninitiative von Schülerinnen und Schülern und ermuntert sie, sich mit dem Schulweg aktiv auseinanderzusetzen“, weiß Klaus Seiffert von der Verkehrswacht Wolfsburg e. V. Dabei sollen sichere und faire Verhaltensweisen als Fußgänger durch unterschiedliche Projekt- oder Lehrgangselemente gefördert werden, beispielsweise durch Übungen am Fußgängerüberweg und an der Lichtsignalanlage. „Durch die Förderung der Selbstständigkeit leisten wir auch einen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung“, so Seiffert. Spenden und Preisgelder fließen in die Ausbildung der Vereinsmitglieder.
Hier gehts zur Abstimmung: www.waz-online.de/gh
19.09.2022


49 Räder codiert
Fahrradaktion der Verkehrswacht und Polizei auf dem Detmeroder Markt
Die ersten Interessierten waren schon vor 9 Uhr, als die Verkehrswacht und die Polizei Wolfsburg heute in Detmerode auf dem Detmeroder Markt eine Fahrradaktion mit Codieren veranstaltete. Verkehrswacht-Vorsitzender Klaus Seiffert freute sich über die gute Resonanz: „120 Besucher informierten sich, 49 Zweiradfahrende aus Wolfsburg, dem Landkreis Gifhorn und Helmstedt ließen ihr Fahrrad, Pedelec und Rollator codieren“, teilte er mit. Stefan und Jens Rotterschmidt von Volkswagen Ehrenamt zeigte den Besucher*innen geduldig, wie einfach manche Reparatur auszuführen ist, um sein Fahrrad wieder verkehrssicher zu machen.
17.09.2022
Weitere Infos in der Rubrik "Medien".

Verkehrswacht und Polizei bieten Codierung an
Aktion Detmeroder Markt – Sicherung vor Fahrrad-Diebstahl
Sicher ist sicher: Die Verkehrswacht Wolfsburg bietet wegen der starken Nachfrage die letzte Codierung in 2022 für Fahrräder in Zusammenarbeit mit der Polizei an. Diese findet am Sonnabend, 17. September, von 9 bis 13 Uhr auf dem Detmeroder Markt vor der Stephanus Kirche in Detmerode statt.
12.09.2022
Weitere Infos in der Rubrik "Medien".
Erstklässler erhalten ein Sicherheitspaket für einen sicheren Schulweg
Öffentliche Versicherung Braunschweig und die Verkehrswacht Wolfsburg verschenken Sicherheitspakete an alle 1817 neuen Schülerinnen und Schüler
In der nachhaltigen Holzbox befanden sich reflektierende Warnwesten, Reflexkragen, Snap-Bänder und ein Malbuch, das den Kindern spielerisch ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr vermittelt. „Klasse, dass wir mit der Öffentlichen einen so tollen und treuen Partner an unserer Seite haben, der uns dabei hilft, die Kinder vorzubereiten und sichtbar zu machen. Vielen Dank für diese Unterstützung, ohne die wir unsere Schulanfangsaktion nicht durchführen konnten.“
03.09.2022
Weitere Infos in der Rubrik "Medien".
Zurück zum Seiteninhalt